Bio Kaffee wir immer beliebter und wir wollen einen Beitrag dazu leisten, dass Sie die bestmögliche Qualität bekommen.

Beim Anbau von Bio Kaffee wird vollkommen auf den Einsatz von chemischen Stoffen, wie Pestiziden, verzichtet. Dadurch kann es zu geringeren Ernten kommen, als im konventiellen Anbau. Das ist auch ein Grund, warum Bioprodukte etwas teurer sein können.

Diese chemischen Mittel können in unserem Körper und in der Umwelt Schäden anrichten, deren langfristigen Auswirkungen wir noch gar nicht kennen. Bei günstigen Kaffeeanbietern wird bzw. kann darauf keine Rücksicht genommen werden. Da wir jedoch für uns, unsere Kinder und die Umwelt eine Verantwortung haben, sollte der Verzicht auf chemische Behandlung eine Selbstverständlichkeit sein.

Bio Kaffee Farm

Unterschied im Anbau von Bio Kaffee

Im Unterschied zum konventionellen Anbau, der in der Regel in einer Monokultur stattfindet, wir beim Bioanbau eine Mischkultur verwendet. Dafür werden meist Bananen, Zuckerrohr, Bananen oder Kokospalmen genommen. Das hat einige Vorteile für die Kaffeepflanzen, da diese meist höher wachsen, sind sie Schattenspender. Diese schützen die Kaffeesträucher vor der prallen Sonne. Kaffeepflanzen mögen keine großen Temperaturunterschiede. Es ist auch bekannt, dass Mischkulturen weit weniger anfällig für Krankheiten sind. Außerdem verbessert sich dadurch auch die Bodenbeschaffenheit.

Zusätzlich ist auch die Belastung der Kaffeebauern mit diversen Pflanzenschutzmitteln nicht vorhanden. In herkömmlichen Kulturen haben sie oft keine hohe Lebenserwartung. In den Ländern, in denen Kaffee angebaut wird, sind viele Spritzmittel zugelassen, die bei uns schon lange verboten sind. Natürlich finden wir diese dann auch in den Kaffeebohnen wieder.

Im Bioanbau wird üblicherweise kaum zusätzlicher Dünger verwendet. Druch die Mischkultur gibt es genug Pflanzenteile von anderen Bäumen, Sträuchern und Gräser, die verrotten können. Auch der Kaffeekirschensatz kommt als natürlicher Dünger zum Einsatz.

Ernte von Bio Kaffee

Im konventionellen Anbau erfolgt die Ernte mit Hilfe von Maschinen. Daher ist auch eine Monokultur erforderlich, damit die Geräte genug Platz zwischen den Kaffeesträuchern haben. Es kommt auch vor, dass bei der maschinellen Ernte Früchte beschädigt werden. Das mindert natürlich insgesamt die Qualität.

In der Bioproduktion erfolgt die Ernte mit der Hand und ist daher mit viel mehr personellem Aufwand verbunden. Bei der händischen Ernte können sich die Kaffeebauern die optimal reifen Früchte heraussuchen und ernten. Die Maschinen können das nicht und so kommen auch unreife oder kranke Früchte in das Erntegut. Den Unterschied in der Qualität von handgeerntetem Kaffee können wir im besseren Geschmack feststellen. Der Auswand lohnt sich auf jeden Fall.

Die Verarbeitung und Röstung

Die restliche Verarbeitung unterscheidet sich nicht viel. Bei beiden Anbauvarianten kommt es zuerst zur Entfernung des Fruchtfleisches. Dann werden die rohen Bohnen gereinigt und getrocknet. Die Röstung findet dann meist in den Zielgebieten wie USA oder Europa statt.

Biokaffee Röstung

Industrielle Röstung

Bei der konventionellen Röstung erfolgt die Röstung in kurzer Zeit bei sehr hohen Temperaturen. Die Röstdauer beträgt hier ungefähr 2 bis 3 Minuten und es kommt zu Temperaturen von bis zu 700 Grad. Diese hohen Temperaturen führen zu Verbrennungen der Kaffeebohnen und das erzeugt den bitteren Geschmack, den viele Kaffeesorten aus dem Supermarkt haben. Auch die Säuren durch die kurze Röstzeit erhalten und können zu Magenproblemen oder Sodbrennen führen.

Hier kommt es nicht so sehr auf den guten Geschmack an sondern es geht nur um die Herstellungskosten. Zu heiß geröstete Bohnen sind optisch auch daran zu erkennen, dass sie sehr dunkel sind und sich auch die einzelnen Bohnen stark unterscheiden können.

Langsame Röstung beim Biokaffee

Bei der Verarbeitung von Biokaffee dauert eine Röstung zwischen 20 und 25 Minuten, je nach Kaffeesorte. Die Temperatur liegt bei rund 220 Grad. Das gibt den Kaffeebohnen genug Zeit, um die Bitterstoffe und auch die Säuren abzubauen. Das ist auch ein Grund warum Genießer von Biokaffee auch oft auf Zucker und Milch verzichten. Der Kaffee schmeckt einfach besser und milder.

Kompostierbare Kaffeekapseln

Es wäre natürlich eine Widerspruch zum Bioanbau den gerösteten Kaffee in Kaffekapseln aus Plastik mit Aluminium zu füllen. Daher haben die Anbieter von Bio Kaffee auch verschiedene kompostierbare Kaffeekapseln entwickelt.

Diese müssen binnen einer bestimmten Zeit im Kompost verrotten und dürfen natürlich keine Inhaltsstoffe enthalten, die der Umwelt schaden könnten.

Oft kommt es bei diesen kompostierbaren Kaffeekapseln zu dem Problem, dass sie nicht luftdicht abgeschlossen werden. Es fehlt dazu einfach die passende Folie. Konventioneller Kapselkaffee wird mit Aluminium verschlossen. Das verhindert, dass der frisch geröstete Kaffee mit Luft in Berührung kommt. Luft lässt den Kaffee altern und er verliert dadurch auch Geschmack.

Es gibt jedoch in der Zwischenzeit spezielle Papierfolien, die die Kaffeekapsel luftdicht verschliessen können. Da es Papier ist, besteht die Möglichkeit die Kapseln zu kompostieren. So bleiben Geschmack und Frische erhalten und zugleich wird die Umwelt geschont.

Bio Kaffee Kapseln kaufen

Biokaffee kaufen

Wie oben beschrieben, hat ein höherer Preis für Bio Kaffee sein Berechtigung. Der Bioanbau und die Weiterverarbeitung erfordern höheren Personaleinsatz. Das führt aber auf der anderen Seite auch zu besserer Qualtität und besserem Geschmack. Wer beides zu schätzen weiß und den Unterschied einmal geschmeckt hat, der möchte oft nicht mehr darauf verzichten.

Die Firma Cupfresh hat es sich zum Ziel gesetzt, Biokaffee in höchster Qualität herzustellen. Damit die Frische erhalten bleibt, führt kein Weg an Kapseln vorbei. Sobald eine Packung mit bereits gemahlenem Kaffee geöffnet wird, beginnt die Oxidation und in Folge die Alterung. Wer eine Packung schon einmal einige Wochen offen gelassen hat, weiß, was das bedeutet. Der Kaffee schmeckt nicht mehr und oft ist er auch schon ranzig.

So wird garantiert, dass jede Portion die gleiche Qualität und Frische hat. Durch die Verwendung von Biokaffee aus verschiedenen Regionen und kompostierbaren Kapseln mit einer Spezialfolei aus Papier, ist auch die Umweltbelastung minimiert – bei zugleich hoher Qualität und gutem Geschmack.

Im Onlineshop gibt es verschiedene Kaffeesorten und -mischungen aus allen wichtigen Anbaugebieten der Welt. Auch Tee in Bioqualität ist im Sortiment enthalten.

Karriere mit Kaffee

Sie trinken gerne Kaffee und möchten damit Geld verdienen? urch die steigende Nachfrage expandieren wir derzeit im deutschsprachigen Raum. Alle Informationen dazu können Sie unter dem Punkt Karriere anfordern!